Zuerst ist es wichtig zu wissen, dass es bei der Optimierung für Suchmaschinen kein allgemein gültiges Drehbuch gibt. Google funktioniert zwar ähnlich wie die meisten Suchmaschinen, jedoch bestehen trotzdem Unterschiede. Google macht natürlich auch ein Geheimnis daraus, was zu tun ist, um die Ergebnisse der Rankings der einzelnen Webseiten zu verbessern. Das liegt zum einen an dynamischen Entwicklung im Online Marketing, vor allem bei den Suchmaschinen.

Ständig kommen neue Möglichkeiten und Dienste auf den Markt. So wurde beispielsweise der Microbloggingdienst Twitter am Anfang noch von vielen Seiten belächelt. Dann aber gewann Twitter mit steigenden Nutzerzahlen und schließlich der Aufnahme von tweeds (das sind die Nachrichten vonTwitter) in den Ergebnislisten der Suchmaschinen eine wichtige Bedeutung für Informationsverarbeitung. Auch die stetige Weiterentwicklung der Suchmaschinen-Technologien und der damit verbundenen Bewertungskriterien führt dazu, dass es eine finale vollständige Kenntnis der perfekten Suchmaschinenoptimierung nie geben wird. Nicht umsonst sagt man, dass ein Suchmaschinenoptimierer etwa 20 % seines Arbeitstages damit verbringt, sich zu informieren und auf dem Laufenden zu bleiben.

Doch auch innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation gibt es zahlreiche Faktoren, die dazu führen, dass das Optimieren für Suchmaschinen immer anders ist – selbst in ähnlichen Unternehmen. Daher sollten Sie sich vor Beginn einer Suchmaschinen Optimierung über folgende Bereiche zumindest einige Gedanken gemacht haben oder besser noch:
Sie sollten sich den folgende Fragen ausführlich widmen bevor sie überhaupt an die Suchmaschinenoptimierung SEO denken, ansonsten laufen sie Gefahr, dass sie aus dem Bauch heraus irgendetwas optimieren. Das könnte bedeuten, dass die Aufbereitung der Homepage, sowie der Langing Pages für Google eine Menge Zeit, Geld und Energie kostet und die Website trotzdem keine guten Ergebnisse bringt.

Was ist ihr Zielmarkt?

Wenn Sie schon länger unternehmerisch tätig sind, werden sie schon eine relativ genaue Vorstellung davon haben, welcher ihr Ziel Markt ist. Man könnte den Zielmarkt auf verschiedene Weisen einschränken:

  • In welchem geographischen Gebiet bieten sie Produkte oder Dienstleistungen an?
  • Welche Themen bieten sie an? Was suchen ihre Kunden?
  • Welche Plattformen gibt es dafür im Internet, wo informieren sich ihre Kunden?

Ein Handwerksbetrieb aus Oberösterreich wird verständlicherweise seinen Markt in Oberösterreich sehen – wahrscheinlich sogar einen speziellen Teil von Oberösterreich. Ein Onlineshop für klassische Musik hingegen hat keine geographisch beschränkten Ziel Markt. Allerdings ist der Zielmarkt gleichwohl thematisch beschränkt. Denn ein eingefleischter Hiphop Fan wird kaum besonders viel klassische Musik kaufen.

Der Zielmarkt ist also der Teil des Gesamtmarktes (und Google, sowie andere Suchmaschinen bedienen immer den Gesamtmarkt!). Das hat direkte Konsequenzen für die Art und Weise, wie sie Werbung betreiben. Für die Optimierung ihrer Webseite bedeutet das:

  • Die Keywords sollten darauf ausgerichtet sein (hier sehen sie, wie Keywords analysiert werden)
  • Falls sie Suchmaschinenmarketing betreiben, wieder mit den richtigen Keywords in der passenden Region zu erscheinen
  • die strategisch kluge Auswahl, welche anderen Plattformen (wie z.B. Facebook, Youtoube, Xing, Google+ etc.) sie für die Präsenz ihrer Webseite benutzen

Klassische Musik in einem Hiphop Forum zu bewerben oder einen oberösterreichischen Kleintischler in Berlin zu bewerben, wird im allgemeinen nicht Gewinn bringend sein.

Wer ist ihre Zielgruppe?

Genauso wie mit dem Ziel Markt müssen sie sich mit der Zielgruppe auseinandersetzen. Eine Zielgruppe kann anhand verschiedener Kriterien definiert werden:

  • Das Alter,
  • Geschlecht,
  • der Bildungsgrad,
  • die Interessen,
  • typische Berufe und vieles mehr

dienen dazu, eine Zielgruppe von nicht – Interessenten oder einer anderen Zielgruppe abzugrenzen und genauer zu definieren. Sie wollen ja schließlich den Kontakt mit Suchenden aufnehmen, welche auch wirklich ihre Produkte oder Dienstleistungen erhalten möchten.

Wie steht es mit ihrer Marke?

Die Marke eines Produkts oder eines Unternehmens sind alle Eigenschaften, mit denen sich Dinge, die mit einem Markennamen in Verbindung stehen, von anderen Marken unterscheiden und abheben. Ein deutliches Alleinstellungsmerkmal stärkt eine Marke enorm, dass sie etwas zu bieten hat, dass es im Ziel Markt ansonsten nicht gibt.

  • Was machen sie besonders gut – besser als ihre Mitbewerber?
  • Was machen sie anders als ihre Mitbewerber?
  • Was ist es, das der Suchende genau mit ihnen Kontakt aufnehmen soll?

Vor einer Suchmaschinenoptimierung sollten Sie sich darüber klar werden, woraus sich ihre Marke aufbaut. Ist Ihr Unternehmen bekannt für bestimmte Dinge? Oder hat ihr Produkt besondere Eigenschaften, die es von Mitbewerbern abhebt? Wenn Sie diese Überlegungen angestellt haben, muss noch geklärt werden, inwieweit die Zielgruppe dieses Markenbild schon hat. Vielleicht weiß ja noch niemand, dass ihr Produkt genau dieses Alleinstellungsmerkmal hat. Dann wäre es ein zentraler Aspekt des Marketings und damit auch der Suchmaschinenoptimierung, dies zu kommunizieren!

Weiters sollten sie sich folgende Fragen stellen:

  • Haben sie ein gutes Ranking mit den Suchbegriffen für diese Merkmale?
  • Haben sie der Suchmaschine in den Tags (mehr dazu lesen sie hier) mitgeteilt, was der Suchende zu ihrer Marke findet?
  • Wenn es noch zu schwer wäre, für diese Begriffe ein Spitzen Ranking zu erzielen – werden sie auf Adwords zu diesen Merkmalen gefunden?

Welchen Webauftritt haben und wollen sie?

Die allgemeinen Überlegungen führen früher oder später auch zum Webauftritt und seiner Struktur.

  • Welche Webseiten haben sie als Landingpages definiert?
  • Wie haben sie den Linkaufbau gestaltet. Helfen die Seiten sich gegenseitig?
  • Ist die Sitemap übersichtlich aufgebaut und damit zum Verbessern der Konversionen geeignet?

Wie gut können Inhalte verändert und produziert werden?

Die beste technische Optimierung von HTML Quellcode ist wertlos, wenn sie keine entsprechenden Inhalte bieten können. „Content ist King“ liest man häufig in Foren, und was ist damit gemeint? Suchmaschinen möchten den Suchenden möglichst gute Antworten auf Ihre Suchanfragen liefern. Je hochwertiger Dokumente (einzelne Webseiten) eingestuft werden, desto wahrscheinlicher werden diese auch ganz oben als Treffer angezeigt werden. Hochwertig meint dabei vor allem den Grad des Informationsgehalts.

Ein Beispiel wäre hier die typische Website eines Handwerksbetriebs.
Dort stehen meist folgende Navigation Punkte:

  1. Wir über uns
  2. Dienstleistungen
  3. Referenzen
  4. Kontakt
  5. Impressum

Hier gibt es kaum Alleinstellungsmerkmale. Erfolgreich wird eine Optimierungskampagnen dann jedoch, wenn der Betrieb einzigartigen und einmaligen Inhalt anbietet. Dieser Merhwert kann z.B. ein bestimmtes Tool auf der Website sein, oder einfach zusätzliche Inhalte. Dann ist dies ein Mehrwert, der Benutzern und Suchmaschinen erkannt wird.

Die zentrale Frage ist also: welche Inhalte können sie anbieten, damit Ihre Website mehr bietet als viele andere? Wenn Sie diese Frage nicht beantworten können, wird es vor allem in stark umworbenen Bereichen sehr schwer werden, eine gute Optimierung zu betreiben.

Welche Ressourcen haben sie für eine Optimierung?

Der in der Praxis häufigste Grund für eine nicht konsequent durchgeführte Optimierung sind beschränkte Ressourcen. Das betrifft einerseits die finanziellen Ressourcen. andererseits aber auch die menschliche Ressourcen. So hilft ein ehrgeiziges Optimierungsziel nicht viel, wenn dafür kein Budget gerechnet wird oder keine Mitarbeiter dafür verantwortlich sind.

Wichtig ist es, zu akzeptieren, dass man auf dem Online Markt nur dann erfolgreich mitspielen kann, wenn die Arbeit, die damit verbunden ist, auch regelmäßig und gut gemacht wird. Das ist übrigen überall im Betrieb so – wenn man selbst nicht die Zeit oder Möglichkeit hat, sich mit einem Thema oder einer Arbeit auseinanderzusetzen, dann wird man jemanden brauchen, der diese Arbeit übernehmen kann.

Anforderung kostenfreies Erstgespräch

Lassen sie uns über die Möglichkeiten einer Suchmaschienenoptimierung reden und darüber, wie sie diese mit den ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen bestmöglich umsetzen können!